DSC1709

Das Equipment


Ohne gutes Equipment kann man sicher auch Bilder machen, aber der feine Unterschied liegt manchmal beim Equipment

Ja, ich besitze auch ein iPhone – aber nein ich fotografiere nicht damit jedenfalls fast nicht. Das hat auch seinen guten Grund denn ein Smartphone kann einfach nicht das leisten was eine professionelle Kamera leistet.

Ich nutze daher ausschliesslich Profi Kameras und Objektive von Nikon, einem der renomiertesten Hersteller für professionelle Kameratechnik. Spätestens wenn es darum geht Bilder bei Regen oder in anderen wiedrigen Umgebungsbedingungen zu machen weis ich warum dieses Equipment seinen Preis wert ist.

Es ist kein Geheimnis das ein gutes Bild eine gute Optik (Objektiv) benötigt. Lichtstärke, Schärfe, Farbe, Verzerrung, kurz die Abbildungsleistungen hängen vom Objektiv ab und wer einmal den Unterschied zwischen einer Profi Optik und einem Hobby Fotografen Objektiv gesehen hat der versteht warumoftmals ein Hobby- oder Smartphone- Objektiv einem Plastikflaschenboden in seinen Abbildungsleistungen ähnelt.

Meine Lichttechnik stammt von Elinchrome, Nikon und Multiblitz. Variabel, zuverlässig und aufeinander abgestimmte Technik ermöglichen es auch schwierige Situationen zu meistern. Dazu einige kleine elektronische Helfer die auch ausgefallensde Shootings mit ungewöhnlichen Lichtsetup möglich machen.

Bei Stativ und Befestigungstechnik vertraue ich Manfrotto ebenfalls einem der top Ausrüster im Professionellen Bereich. Es gibt auch deutlich günstigere Produkte aus Fernost allerdings zeigt sich immer wieder das man diese oft “zweimal kauft” oder das Material versagt gerade beim Shooting und schon sind die tollen Bilder dahin.